Literaturliste

Sie interessieren sich für weitergehende Hintergrundinformationen?
Dann stöbern Sie in unserer Literaturliste.

Marion Zupancic-Antons und Stephan Gingter sind Mitautoren von:
Die 16 Lebensmotive in der Praxis

Das Reiss Profile hat in den letzten Jahren Einzug in Training, Coaching und Beratung gehalten und ist heute aus der Personalentwicklung nicht mehr wegzudenken. Was die von Prof. Steven Reiss entwickelten 16 Lebensmotive sind, wie sie wirken und angewendet werden können, darüber können am besten jene berichten, die das Reiss Profile in ihrer täglichen Arbeit einsetzen.
Erfahrene Reiss Profile Master veranschaulichen in diesem Band die verschiedenen Anwendungsbereiche der Lebensmotivanalyse. Gehen Sie mit auf eine Reise in die Praxis der Lebensmotivanalyse und erfahren Sie, was Sie wirklich antreibt und wie Sie die individuellen Motivatoren im beruflichen und privaten Alltag nutzen können!"

Steven Reiss - 2009
Das Reiss Profile: Die 16 Lebensmotive.
Welche Werte und Bedürfnisse unserem Verhalten zugrunde liegen
Was ist Ihnen wichtig, was treibt Sie an? Was macht Sie glücklich? Wo kollidieren Wertvorstellungen in Ihnen oder in Ihrem Verhältnis zu anderen? – Das Verständnis der 16 Lebensmotive kann Sie in diesen Fragen weiterbringen. In seinem aktuellsten Buch (USA 2008) zeigt Steven Reiss, wie sich die Ausprägung bestimmter Lebensmotive auf die Persönlichkeit und auf Beziehungen auswirkt und wie man diese Kenntnisse berufl ich und privat, in der Beratung, bei Jugendlichen, in Paarbeziehungen und in der alltäglichen Interaktion nutzen kann.

Steven Reiss, 2009
Wer bin ich und was will ich wirklich?
Mit dem Reiss Profile Motive bei sich und anderen erkennen und nutzen

Die meisten Menschen sind sich der eigenen Motive nicht bewusst und bleiben daher in Beruf und Alltag hinter ihren eigentlichen Wünschen zurück. Und viele verstehen aber auch die Triebfedern ihrer Mitmenschen nicht. Die Folgen sind kommunikative Missverständnisse und Unstimmigkeiten, aber auch Schwierigkeiten, die anderen für die Ziele des Unternehmens zu begeistern. Das einzigartige Reiss-Profile ermöglicht es anhand von 16 grundlegenden Werten, individuelle und aussagekräftige Motivationsprofile zu erstellen, mit denen eine Gesamtpersönlichkeit abgebildet werden kann. Firmen wie die Metro Group AG, REWE AG, Douglas Holding u.a. schwören ebenso auf diese Methode wie die deutsche Handball-Nationalmannschaft - also das optimale Werkzeug für Personaler und alle, der mehr über sich und andere erfahren möchte.

Dr. Daniel Detambel und Hans-Rainer Vogel
JobSearch Werden Sie Ihr eigener Headhunter
Das Buch ist der Ratgeber für alle, die eine neue berufliche Herausforderung suchen. Es gibt sehr ausführliche und praxisnahe Hinweise zur Gestaltung
der "Ich-Strategie" und ist eine unverzichtbare Unterstützung bei der Bewerbung.

Reiss, S. (2000a).
Who am I? - The 16 basic desires that motivate our actions and determine our personality.
New York: Tarcher/Putnam.

"On June 15, 1998, Ohio State University professor and psychologist Steven Reiss issued a press release announcing his most recent research results. The headline-making story was instantly picked up by Reuters and UPI, and spread to newspapers and magazines all over the world. Dr. Reiss had discovered scientific proof that our general understanding of why people act as they do is, for the most part, wrong. Experts have theorized that human behavior is driven by everything from the search for truth to the wish to maximize pleasure and minimize pain. But through exhaustive documented surveys, Dr. Reiss proved that nearly all of our thoughts and actions are motivated by sixteen basic desires and values. Reiss's system revolutionizes current behavioral theory. His book challenges our definition of who we are, how we interact with others, and what will really fulfill us in life. Offering practical applications for achieving greater personal and professional success, Who Am I? has deep relevance for all those who need to know what makes people tick-from corporate executives and advertising copywriters to salespeople, educators, therapists, and coaches. This important book changes the way we look at the world."

Prof. Dr. Steven Reiss
The Normal Personality. A New Way of Thinking About People.
Sprache: Englisch.

Steven Reiss (Reiss Profile) explains a theory of personality based on a set of motivations and their strengths in individuals. Reiss shows how normal motives underlie many personality and relationship traits. Depending on the strength of each motivation, they shape the way each individual comes across to the world in their personality. Based on a series of scientific studies, this book advances an original scientific theory of psychological needs, values, and personality traits. Reiss shows how different points on motivational continua produce different personality traits and values. Reiss also shows how knowledge of psychological needs and values can be applied in counseling individuals and couples. Steven Reiss describes new, powerful methods of assessing and predicting motivated behavior in natural environments including corporations, schools, and relationships.

Cora Besser-Siegmund, Marie-Luise Dierks, Harry Siegmund
Sicheres Auftreten mit wingwave - Coaching. Punktgenaues Emotionsmanagement bei Auftrittsangst und Lampenfieber.
s / w. Grafiken, Tabellen. Mit 1 Audio - CD.

Viele Menschen wünschen sich eine effektive Methode für eine sichere "Auftritts-Balance", um ihre Leistung, ihre Meinung und die eigene Person positiv präsentieren zu können. wingwave ist eine Methodenkombination aus NLP, Kinesiologie und wachen REM-Phasen. Der Name steht für "punktgenaue Leistungssicherheit" mit möglichst wenig, aber gezieltem Methoden-Einsatz. Die Methode eignet sich besonders gut für die Vorbereitung auf wichtige Auftrittsmomente wie Vorträge, Präsentationen oder sportliche Wettkämpfe. So wurde wingwave dieses Jahr im Rahmen der Handball-Weltmeisterschaft von der deutschen Mannschaft als gezieltes Mentaltraining in der Vorbereitung für das erfolgreiche Finale genutzt.

Cora Besser-Siegmund
Erfolge bewegen - Coach Limbic. Emotions - und Leistungscoaching mit der wingwave - Methode.
s / w. Abbildungen, Zeichnungen. (2003)

In diesem zweiten wingwave-Buch über die Wirkungsweise des "limbischen Coachings" schildern Cora Besser-Sigmund, Harry Siegmund sowie eine Reihe von Co-Autoren interessante Coaching-Verläufe aus ihrer Praxis. Dabei wird nicht nur über Manager und Führungskräfte berichtet, die von wingwave profitierten. Interessant sind auch Erfahrungen aus anderen Tätigkeits- und Leistungsfeldern, wie etwa aus der Zahnarztpraxis, der Lernpädagogik und aus dem Spitzensport: Zuvor ängstliche Patienten lassen sich jetzt entspannt und gelassen die Zähne sanieren, schulmüde Kindern finden ihren Spaß am Lernen wieder und Leistungssportler siegen kraftvoll und reaktionsschnell angesichts ehemaliger "Angstgegner".

Thomas Malischewski und Frank Thiel (2005)
Beziehungsmanagement. Relating -
die Kunst, gute Beziehungen aufzubauen

(GABAL Business)

Reinhard K. Sprenger
Gut aufgestellt. Fussballstrategien für Manager

 

Engel, G., Olson, K.R. & Patrick, C. (2002). The personality of love: Fundamental motives and traits related to components of love. Personality and Individual Differences, vol. 32, pp. 839-53.

Havercamp, S. M. (1998). The Reiss profile of motivation sensitivity: reliability, validity and social desirability. Doctoral dissertation, Department of Psychology, Ohio State University, USA.

Havercamp, S. & Reiss, S. (2003). A comprehensive assessment of human strivings: Test-retest reliability and validity of the Reiss Profile. Journal of Personality Assessment, vol. 81, no. 1, pp. 123-32.

Havercamp, S. & Reiss, S. (1997). The Reiss screen for maladaptive behavior: Confirmatory factor analysis. Behaviour Research and Therapy, vol. 35, no. 10, pp. 967-71.

Olson, K.R. & Weber, D.A. (2004). Relations between big five traits and fundamental motives.
Psychological Reports, vol. 95,no. 3/1, pp. 795-803.

Reiss, S. (2000b). Human individuality, happiness, and flow. American Psychologist, vol. 55, pp. 1161-2.

Reiss, S. (2004). Multifaceted nature of intrinsic motivation: The theory of 16 basic desires. Review of General Psychology, vol. 8, no. 3, pp. 179-93.

Reiss, S. (2004). The Reiss profile of fundamental goals and motivational Sensitivities.
Examiner and technical manual (version 2.1), Ohio State University, USA.

Reiss, S. & Havercamp, S.H. (1998). Toward a comprehensive assessment of fundamental motivation.
Factor structure of the Reiss profiles. Psychological Assessment, vol. 10, no. 2, pp. 97-106.