Selbstverständnis

Trainingskonzepte sind so individuell zu gestalten wie die
Herausforderungen in den Unternehmen sind. Daher
konzentriert sich die Tatkraft GmbH auf firmeninterne
Seminare zu konkreten Aufgabenstellungen.


Aus jedem Mitarbeiter einen “Starverkäufer” zu machen, das ist ein häufig
geäußerter Wunsch von Auftraggebern. Schnell ist dabei allen Beteiligten klar, da­ss Training dies seriös nicht leisten kann.
Tatkraft-Trainings gehen auf die Individualität der MitarbeiterInnen ein und bauen durch praxisnahe Fälle und zahlreiche Übungen auf die Erfahrungen der TeilnehmerInnen auf.

Trainings dauern jeweils nur einen oder wenige Tage. Daher versteht sich Training als Impulsgeber für die Praxis. Er geht darum, Verhaltensweisen auszutesten, um für sich selbst zu entscheiden, welche Alternativen in der Vorgehensweise möglich sind. Das Training ist der Auslöser für selbstgesteuerte Veränderungsprozesse, die nachhaltig zum Erfolg führen, da die TeilnehmerInnen ihr Verhalten aus Überzeugung überdenken und gegebenenfalls verändern.

Eine wesentliche Voraussetzung für den langfristigen Erfolg von Trainingsmaßnahmen ist die enge Begleitung der MitarbeiterInnen auf dem individuellen beruflichen Weg. Wichtigster Wegbegleiter des Mitarbeiters ist dabei seine Führungskraft.

Die Tatkraft GmbH konzentriert sich auf individuelle Trainingskonzepte. Dabei
arbeitet sie nach folgenden Maximen:

  • Ganzheitlicher Ansatz: Durch spielerische Trainingssequenzen sind die
    TeilnehmerInnen bereit, Dinge auszuprobieren - und die eigene
    Komfortzone zu verlassen.
  • Prozessorientierte Durchführung: Die Trainer orientieren sich an
    der Zielsetzung und der Teilnehmergruppe. So findet jedes
    Training individuell statt. ´
  • Freude am Lernen: Die Freude am Lernen ist die Basis für die
    selbstgesteuerte Veränderung.