Selbstgesteuertes Lernen als Basis für Entwicklung

Die Geschäftsführer der Tatkraft GmbH beschäftigen sich seit einigen Jahren
intensiv mit dem selbstgesteuerten Lernen. Die Basis dazu legten sie mit einer
Weiterbildungsreihe von Prof. Dr. Klaus W. Döring. 

Mit dem selbstgesteuerten Lernansatz, der darauf setzt, die Ressourcen des Teilnehmers individuell zu nutzen und es ihm zu ermöglichen, sein Wissen, sein Können und sein Wollen zu reflektieren und zu erweitern, wird Weiterbildung im aktuellen Umfeld schneller und effizienter. Kleine Lerngruppen sorgen für ein Höchstmaß an Effizienz und Individualität.

Die Berücksichtigung des Handlungskompetenzmodells (ausgewogene Betrachtung von Fach-, Methoden-, Sozial- und Persönlichkeitskompetenz)
sorgt für eine umfassende Handlungsorientierung in der Personalentwicklung.

Personalentwicklung ist eine der wichtigsten Managementaufgaben.
Die zielorientierte Entwicklung der Mitarbeitenden folgt dem Gedanken,
die Stärken zu stärken und den Mitarbeitenden einen optimalen
Handlungsrahmen für die Erledigung der anstehenden Aufgaben zu geben.

Spitzensportler verlassen sich nicht auf ihr professionelles Wissen und ihr
Können. Vielmehr verbringen sie mehr Zeit im Training als in Wett-
kämpfen. Damit sie fit sind, wenn es darauf ankommt. Und Ihre
Mitarbeitenden?

Die Tatkraft GmbH unterstützt Menschen - in der eigenen Entwicklung. Jeden
Mitarbeiter in seiner Persönlichkeit zu stärken, Potenziale aufzuzeigen und
Anstöße zu geben, über das eigene Verhalten nachzudenken, das ist Training.

So werden Persönlichkeiten gestärkt, statt Menschen konditioniert.
Durch konkrete Rückmeldungen erhalten die Teilnehmenden eine Art
Spiegelbild des gezeigten Verhaltens. Und damit die Basis, Veränderungen
eigenverantwortlich zu gestalten.